Glasbeschichtung / Glas-Direktdruck

Glasplattendirektdruck einer Badtür im Format 730 x 2050 x 8 mm

Folie

Glasflächen können mit klassischen Beschriftungstechniken wie Folien auf vielfache Weise beschichtet werden.

Werden edle Effekte angestrebt, kommen sehr häufig die Glasdekor / Glasedge-Folien zum Einsatz. Diese

verleihen dem Glas einen sehr hoch-wertig, anmutenden Charakter. Hierbei stehen der Veredelung eine Vielzahl an Farben, Tönugen und Strukturen zur

Verfügung. Dieses Verfahren kann auch  bei eingebauten Glasflächen angewendet werden. Gerade mit wechselnden Lichteinfällen entstehen sehr effektvolle Lichtberechungseffekte, die oft zur Maskierung oder zum Sicht-

objektschutz eingesetzt werden.

 

Lassen Sie sich hierzu von uns beraten,

unser langjährige Erfahrung in diesem

Segment bietet für viele Projekte die richtige Lösung.

FolienDruck

Sollen Motive, Bilder oder Grafiken eine Glasflächen verschönern, werden oft Folien mittels Digitaldrucktechnik bedruckt. Anschließend werden

diese Druckfolien weiterverarbeitet / beschichtet / transluzent (durchschein-end)  abgedeckt und im Nachgang auf eine der Seiten aufgebracht. Dabei entsteht einmal der Durchglaseffekt und einmal der Hinterglaseffekt. Es können auch beide Scheibenseiten belegt werden, oder als sogenannter "Sandwitchverbund" auch ins Glas, zwischen zwei Scheiben eingelegt und mittel Hitze verpresst, verbunden werden. Hierbei entsteht ein

Verbundglas, das den Druck im Inneren

sehr gut schützt. 

Thermo-Vakuumverpressung bieten wir bis zu einer Druckgröße von 1700 x 1200 mm an.

Direktdruck

Die wohl hochwertigste Möglichkeit

Glas effektvoll in Szene zu setzen ist der Platten-Direktdruck. Hierbei werden Glasplatte mit sogenannten Primern beschichtet und im Nachgang direkt auf das Glas gedruck. Hierbei können Farben, Farbabstufungen, Transparent-effekte Übergänge sehr detailtreu auf das Glas aufgebracht werden.

Entscheidenend ist, mit welcher Intensität der Druck, eingemischt wird. Da in mehreren Ebenen (Layers) gearbeitet werden kann, ist ein aufbauender Druck möglich, der Schicht um Schicht seinen Farbauftrag steuert. Es wird mehr oder weniger Glas abdeckt, maskiert und so den Gegenlichteffekt

aus hell und dunkel aufbaut.

Unser sehr präzieses Druckverfahren mit einer Widerholtolleranz von 0,003 mm ermöglicht selbst sehr kleine Druckabstufungen und einen exakten

Übereinanderdruck.

Passererkennung regelt den Anschlag bei gegenüberliegendem Druck, sodass

hologrammähnliche Drucke möglich sind.

 

Gerne beraten wir sie bei Ihrem  anstehendem Druckprojekt.